Blog

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Routine verspricht uns die nötige Sicherheit, sie sorgt aber auch dafür, dass sich in unserem Leben nichts verändert und wir auf der Stelle treten. So lehnen wir viele Dinge von Beginn an direkt ab, die uns eigentlich Spaß bereiten könnten oder positive Veränderungen mit sich bringen würden.

Schönheit liegt natürlich immer im Auge des Betrachters. Aber es gibt ein paar Kleinigkeiten, die Dich für andere direkt noch anziehender erscheinen lassen.

Du bist rundum zufrieden mit Deinem Leben – alles ist genau so, wie Du es Dir gewünscht hast. Wäre da nicht noch das Bedürfnis nach einer Partnerschaft. Meistens denkst Du gar nicht so viel darüber nach, aber wenn Du auf der Straße einem verliebten Pärchen begegnest, nagt Dein Single-Dasein doch an Dir.

Hin und wieder eifersüchtig zu sein ist ganz normal und kommt in nahezu jeder Partnerschaft vor. Wenn das Misstrauen aber immer weiter wächst und Auswirkungen auf Euren Beziehungsalltag hat, muss schnell etwas dagegen unternommen werden.

Vor allem, wenn unser Stolz verletzt wird, empfinden wir dies als Kränkung und unser Selbstwertgefühl wird schwächer. Werden wir von anderen absichtlich vor den Kopf gestoßen, wiegt dieses Verhalten besonders schwer.