Kaffeetassen auf Tisch

10 Benimmregeln fürs erste Date

Wer sich in Zeiten von unfairen Dating-Trends wie Ghosting & Co. positiv hervorheben und von Beginn an durch gutes Verhalten und einen respektvollen Umgang Eindruck schinden möchte, sollte sich diese Dating-Regeln zu Herzen nehmen.

Sei pünktlich
Was gar nicht geht: Dein Date unnötig warten zu lassen, weil Du die Zeit vertrödelt hast. Mache Dich rechtzeitig auf den Weg zu eurem Treffpunkt und plane auch ein paar Minuten als Reserve ein. Solltest Du es dennoch aus bestimmten Gründen nicht pünktlich schaffen, gib zwischendurch Bescheid, dass es leider etwas später wird.

Zeige Interesse
Selbstdarstellung ist heutzutage allgegenwärtig. Es geht aber nicht darum, mit allen Mitteln zu beweisen, wie toll Du bist, sondern um ein erstes Kennenlernen. Höre aufmerksam zu, gehe auf das Gesagte ein und Du wirst viel besser erkennen, ob ihr euch sympathisch seid und wirklich zusammenpasst.

Sei offen
Vermutlich wirst Du nicht alle Interessen mit Deinem Date teilen, das ist aber auch überhaupt nicht schlimm. Trotzdem solltest Du nicht gleich abweisend reagieren, sondern Dich auf die Themen einlassen, die Dein Gegenüber beschäftigen. Vielleicht gewinnst Du ja einen ganz anderen, spannenden Einblick in die Dinge?

Weg mit dem Smartphone
Natürlich musst Du es nicht zuhause lassen, schließlich kann es Dir vielleicht sogar bei Deinem Date noch nützlich werden. Allerdings solltest Du auf gar keinen Fall während des Treffens an Deinem Smartphone hängen, das ist gegenüber Deinem Date respektlos und hilft euch auch nicht beim Kennenlernen.

Sei ehrlich
Du möchtest Dich möglichst gut präsentieren und nicht gleich auf all Deine negativen Eigenschaften aufmerksam machen, klar. Jedoch solltest Du nicht anfangen zu lügen oder bei Deinen Erzählungen stark zu übertreiben. Spätestens wenn aus euch tatsächlich ein Paar werden sollte, wird herauskommen, dass Deine Geschichten nicht wahr sind und so sind Ärger und ein angeknackstes Vertrauen vorprogrammiert.

Halte Dich mit schwierigen Themen zurück
Vergangene Beziehungen, Infos über Dein Liebesleben oder emotionale Verletzungen sind definitiv zu intim und ein absolutes No-Go-Gesprächsthema beim ersten Date. Es bringt Dein Gegenüber in eine unangenehme Position und erschwert euer Kennenlernen.

Schau nicht zu tief ins Glas
Gegen einen Drink ist nichts einzuwenden, aber Du solltest es nicht übertreiben. Völlig alkoholisiert sind keine vernünftigen Gespräche mehr möglich und Dein Date sucht vermutlich schnell das Weite.

Bedränge Dein Date nicht
Kleine Aufmerksamkeiten oder durchdachte und ernst gemeinte Komplimente kommen vor allem bei Frauen gut an. Überschüttest Du Dein Gegenüber aber mit zu vielen solcher Schmeicheleien, wird er oder sie sich erschrocken zurückziehen.

Erwarte keine typische Verteilung der Geschlechterrollen
Der Mann übernimmt natürlich die Rechnung und die Frau muss nur dankbar lächeln? Dinge, die bei einem Kennenlernen früher vielleicht als selbstverständlich galten, müssen es heute nicht mehr sein. Taste Dich langsam an die Einstellung Deines Dates heran und sei nicht enttäuscht, wenn er oder sie andere Vorstellungen hat als Du. Unterschiedliche Ansichten bedeuten nicht, dass er oder sie Dich nicht sympathisch findet.

Schluss mit Dating-Klischees
Der Mann muss sich nach dem Date zuerst melden, es sollten mindestens drei Tage verstreichen, bis man wieder Kontakt zueinander aufnimmt usw.? Mach einfach das, was Du als richtig empfindest. Funkstille kann unter Umständen sogar zu Missverständnissen führen und so ein zweites Treffen gefährden. Und das willst Du doch sicher nicht, oder?

Du suchst nach weiteren Tipps für Deine Dates? Vielleicht interessieren Dich dann auch diese Artikel:

Das erste Date - Teil 1
Das erste Date - Teil 2
So erkennst Du heimliche Verliebtheit
Die besten Flirttipps für Männer
Partnersuche als introvertierter Mensch
Verliebt in die beste Freundin
So eroberst Du einen schüchternen Mann

Du interessierst Dich für eine psychologische Beratung?

Zurück